Review Clinique Almost Powder Makeup & Chubby Stick "Woppin Watermelon"

Ich möchte euch heute meine beiden neusten Errungenschaften präsentieren. Da ich noch einen CHF 50.- Gutschein für ein Drogeriegeschäft hatte, war ich heute Mittag in der Stadt und habe diesen auf den Kopf gehauen. 
 Clinique Almost Powder Makeup
Da mein geliebtes Mac Puder nach 3 Monaten sich nun dem Ende zugeneigt hat, musste ein Neues her. Ich bin wirklich sehr experimentierfreudig und immer auf der Suche nach der perfekten Farbe. Bei sehr heller Haut und Sommersprossen wirkt schnell jedes Puder ziemlich orange. Ich hatte dieses Problem mit vielen Pudern. Von Manhattan bis Covergirl – oder auch bei Flüssig Make-Up wurde ich selten fündig und sah schnell aus, als wäre ich in eine Tube Selbstbräuner gefallen. Mittlerweile musste ich mir eingestehen, dass ich es vergessen kann, ein günstiges Make-Up zu finden welches in meinem perfekten Farbton erhältlich ist. Meistens ist mir bei den Make-Ups die hellste Nuance noch etwa 2 Stufen zu dunkel und ich muss es jeweils an jemanden aus meiner Familie verschenken, da es im Gesicht schrecklich aussieht. Nun jetzt war ich ca. ein Jahr lang meinem Mac Puder treu, bis mir meine liebe Freundin Sarah (Sie ist ja mittlerweile in vielen Posts erwähnt worden:-)) ein Puder von Clinique empfohlen hat, welches sie selbst benutzt. Da es mit CHF 43.- fast gleichteuer ist wie das von Mac (das von Mac ist glaube ich CHF 45.- und reicht jeweils für ca. 3 Monate) kommt es ja nicht drauf an welches ich nun kaufen werde. Da ich sowieso ein neues gebraucht hätte habe ich mir gedacht, dass ich den Tipp von Sarah befolge und mir ein Clinique Puder hole. Da dieses, welches Sarah hat aus dem Standard Sortiment genommen wird habe ich mich für ein anderes entschieden.
Das verspricht der Hersteller:
Federleichtes, pudriges Makeup. Die ölfreie, seidigweiche Textur spendet Feuchtigkeit. Für einen natürlichen Look und perfekten Teint. Enthält SPF 15 und schützt vor UVA/UVB Strahlen.
  • Hauttypen: Alle Hauttypen
  • Formulierung: Gepresster Puder
  • Nach Deckkraft : Mittel
  • Nutzen: Natürlichkeit, Angereichert mit Mineralien,Ölglanz regulierend
Ich muss zugeben, dass das “Döschen” in dem das Make-Up enthalten ist, wunderschön ist und ich mich sofort in das Design verliebt habe. Ich finde die Verpackung extrem edel und hochwertig – im Gegensatz zum Mac Puder ein echtes Schmuckstück.

Es hat einen Pinsel dabei, welcher sehr weich ist, jedoch bevorzuge ich ein schwämmchen um das Puder aufzutragen. Glücklicherweise passt mein Schwämmchen in die für den Pinsel vorgesehene “Quaste”. 
Ich werde es in der nächsten Zeit jeden Tag benützen und euch nach einem Monat berichten, wie ich das Puder finde und ob ich es nochmals nachkaufen würde. Bis jetzt bin ich von der Textur begeistert. Meine Haut ist babyzart und nicht überschminkt. 
Clinique Chubby Stick “Woppin Watermelon”
Mein zweites Clinique Produkt, welches ich mir gekauft habe war ein Chubby Stick in der Farbe “Woppin Watermelon”. Ich steh momentan total auf Alltagsfarben. Da habe ich mir gedacht, dass ich mir diese wunderschöne Farbe zulegen möchte. Ich habe bereits mehrere “Fake” Chubby Sticks in meiner Lippenstiftsammlung jedoch wollte ich das Original doch mal ausprobieren. Von den Astor Lipbutters war ich ja auch so begeistert. Mit einem Preis von CHF 29.- für 3g ist der Chubby Stick doch etwas teurer, jedoch kann er mit den Preisen von Mac Lippenstiften mithalten. Diese kosten bei uns in der Schweiz CHF 28.-.
Das verspricht der Hersteller:
Verleiht den Lippen natürliche, sanfte Farbe wie ein Lippenbalsam – aber als praktischer Stift! Pflegt spröde Lippen geschmeidig und mindert feine Linien. Spendet extra-viel Feuchtigkeit dank einem Mix aus gesunden Inhaltsstoffen: enthält Mango & Shea Butter, Avocado & Jojoba-Öl. Langhaftende Formel. Textur klebt nicht.
 Ich muss sagen, dass ich vom Tragegefühl positiv überrascht bin. Der Geruch vom Chubby Stick empfand ich anfangs als sehr unangenehm, da er einen sehr (meiner Meinung nach) starken Geruch hat und ich eigentlich Lippenstifte mit Fruchtgeschmack (Ja ich bin ein Opfer xDD) bevorzuge. Auf den Lippen ist vom Geruch aber nichts mehr zu merken und das Tragegefühl ist wirklich überzeugend.
 Swatch ohne Blitz:
Swatch mit Blitz:
  
Der Swatch ist verglichen mit dem Mac Lippenstift in der Farbe “Pink Pearl” (oben)
Klar, die Pigmentierung ist jetzt nicht so stark wie der Lippenstift von Mac doch für den Alltag total ausreichend. 
Ob ich mir aber noch einen Chubby Stick zulegen werde steht noch in den Sternen, da ich den Preis doch ziemlich happig finde.
Mein Fazit ist aber, dass der Chubby Stick eine gute Alternative zu einem Lippenstift ist. Die Haltbarkeit ist besser als bei den Lipbutters von Astor und die Farbe verschwindet nach dem Essen gleichmässig und wird nicht fleckig. Ein tolles Produkt!
  
Wie findet ihr die Chubby Sticks? Meint ihr, dass Sie den Hype wert sind? 
Ich freue mich über eure Meinungen in den Kommentaren:)

2 thoughts on “Review Clinique Almost Powder Makeup & Chubby Stick "Woppin Watermelon"

  1. Haha ja s isch nöd eifach wemmer zum Camembert-Club ghört :))
    Vo Clinique hani nüt, letztmal woni go Puder sueche gsi bin häds keine gha wo vode Farb passt häd… Alli entweder z dunkel, z orange oder z rosa gsi 😦
    Ich han mr bi Sephora en neue Puderpinsel kauft ide Ferie und ich lieb en 😛

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s