Weltbestes Käsekuchenrezept (Mit Boden)

Hallo ihr Lieben

Seit ich auf der Welt bin gibt es für mich genau einen Käsekuchen den ich liebe – und zwar ist das der, den meine Mama immer backt. Schon seit Jahrzehnten hat sich das Rezept bewährt und ist praktisch gelingsicher wenn man sich genau an das Rezept hält.

Das Rezept reicht für eine 26er Springform, ich benutze jeweils einen verstellbaren Tortenring, so kann ich variieren 🙂

Zutaten für den Mürbteig:

  • 275g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150g weiche Butter

Zutaten für den Belag:

  • 50g Butter
  • 1 Bio Zitrone
  • 750g Magerquark
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Mürbteig alle Zutaten (natürlich nur diese die ich für den Mürbteig notiert hab ;-)) zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben. Nach dieser Zeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas grösser als die Form ausrollen (geht natürlich auch, in dem man den Teig stückchenweise an den Boden und den Rand drückt) und vorsichtig in die gefettete Springform legen. Es sollte ein ca. 3 cm hoher Rand entstehen. Ich empfehle euch, mit Backpapier am Boden zu arbeiten, ihr könnt dann den Kuchen nach dem Backen ganz einfach mit einem Tortenretter auf eine Kuchenplatte heben.

Für den Belag die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Zitrone heiss waschen, trocken reiben und 2 Teelöffel Schale abreiben. Die Zitrone anschliessend pressen.

Den Quark mit der geschmolzenen Butter, 100 Gramm Zucker, der Zitronenschale und 2 Esslöffeln Zitronensaft vermengen. Die Eier müssen getrennt werden und das Eigelb wird zusammen mit dem Puddingpulver unter die Quarkmasse gerührt.

Das Eiweiss mit dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Die Quarkmasse muss anschliessend gleichmässig auf dem Mürbteig verteilt werden und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober und Unterhitze ca. 1 Stunde gebacken werden.  Wird der Käsekuchen zu braun, dann müsst ihr diesen mit etwas Alufolie abdecken.

Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen, den Tortenring entfernen und in den Kühlschrank stellen. Der Kuchen schmeckt am Besten frisch aus dem Kühlschrank mit etwas Puderzucker obendrauf! Der Kuchen kann auch super eingefroren werden und dann bei Zimmertemperatur aufgetaut werden!

Mein Tipp – nach 30 Minuten den Kuchen ca. 1 cm vom Rand weg einschneiden, so verhindert ihr, dass der Käsekuchen einreisst – der Schnitt verschwindet nach dem Backen und ist dann fast unsichtbar 🙂

kasekuchen2

Für mich ist dieses Rezept unschlagbar und der Kuchen ist soooo lecker.

En guete!

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s